Artikel/Berichte - Taekwondo Chon Ji Freiberg e.V.

Bei der momentanen Wetterlage können leider nicht alle Trainingseinheiten stattfinden. Unsere Trainer haben u.a. Anfahrtswege von Chemnitz und Dresden.Verfolgt unsere whatsapp-Gruppen oder informiert euch auf facebook zu Trainingsausfall.

Direkt zum Seiteninhalt

Artikel/Berichte

Aktuelles
KUP-Prüfung in Freiberg am 30.11.2018
Am Freitag, dem 30.11.2018, haben wir in Freiberg die für dieses Jahr letzte KUP-Prüfung abgehalten. Großmeister Ralf Uhlich begutachtete recht gründlich die einzelnen Leistungen der 27 Prüflinge. Hatte er zuletzt auf zwei Bundesdanprüfungen Schwarzgurte zu bewerten, stand er diesmal vorwiegend Anwärtern zum 9. bzw. 8. KUP gegenüber. So war es für viele die erste Gürtelprüfung und die Aufregung entsprechend groß. Die meisten konnten trotzdem solide Leistungen abrufen, einige sogar sehr gute. Und so freuten sich am Ende 26 Sportler über ihre Urkunde zum nächsthöheren KUP-Grad. Wir gratulieren zu diesem Erfolg und bedanken uns bei allen Trainern, die gerade in den letzten Wochen intensiv die Inhalte vorbereiteten. Großer Dank gilt auch Ralf Uhlich, der sich viel Zeit nahm und dabei viel Ruhe ausstrahlte. So war die ein oder andere Angst bei den Prüflingen recht schnell verflogen.
Jahresabschluss unserer Formenläufer mit GOLD (offene Landesmeisterschaft Niedersachsen)
Die Geschwister Florian und Jessica Storm nahmen am Samstag, den 03.11.2018 an dem 3. offenen NTU Technik Turnier in Bomlitz (Niedersachsen) teil. Insgesamt starteten 28 Vereine aus sieben Bundesländern auf der Landesmeisterschaft. Unsere Sportler starteten für den sächsischen Landeskader Technik, Jessica in der Leistungsklasse weiblich 12-14 Jahre und Florian in der Klasse männlich 15-17 Jahre.
Jessica bewies ihr Können, setzte sich gegen 14 Teilnehmerinnen durch und gewann die Goldmedaille. Auch Florian bewies erneut seine Klasse und belegte souverän den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!
Wir bedanken uns bei dem Vizepräsidenten Matthias Tracksdorf (TUS), der Florian und Jessica Storm an diesem Tag betreut und gecoacht hat.
Die Zombies, Gespenster, Hexen und Fabeltiere sind los - Halloweentraining in Freiberg
Unser diesjähriges Halloween-Training fand am 02.11.2018 in der passend gestalteten Halle statt. Mit Buffet, Schminkstation und jede Menge Spiel und Spaß war dieser Tag ein toller Erfolg. Mehr als 40 Sportler zeigten sich in unterschiedlichsten Kostümen und trainierten gut zwei Stunden. Wir bedanken uns bei all den Helfern, den Trainern und natürlich dem Reinigungsstab, der die Trainingsstätte wieder auf hochglanz brachte.
27. offene Landesmeisterschaft Sachsen im Vollkontakt
Am 29.09.2018 fand die 27. offene Sachsenmeisterschaft im Vollkontakt in Annaberg-Buchholz statt. Aus unserem Verein startete Samantha Schliemann. Vollkontakt ist eine Wettkampfdisziplin bei denen beide Gegner Protektoren hauptsächlich am Oberkörper und auf dem Kopf tragen. Die Gegner versuchen so viele Punkte wie möglich zu erzielen, indem sie insbesondere mit verschiedensten Fußtechniken auf Oberkörper bzw. Kopf zielen. Sobald ein Gegner im regulären Bereich getroffen wurde, werden Punkte verteilt. Ein Sieg durch K.O. ist auch möglich. Samantha ist seit 13 Jahren im Verein und hat sich auf den Vollkontaktkampf spezialisiert. Wir waren sehr stolz auf sie, als sie mit einer Silbermedaille von diesem Turnier nach Hause kehrte und nun den Titel der Vizesachsenmeisterin in der Klasse weiblich bis 53 kg tragen darf. Wir möchten uns recht herzlich bei dem Verein SG Nickelhütte Aue e.V. für die Unterstützung an diesem Tag bedanken.
Internationaler Deutscher Jugendcup Poomsae in Bordersholm
Am 23.09.2018 fand in Bordersholm der Internationale Deutsche Jugendcup Poomsae statt.
Unsere Freiberger Kadersportler Emilia Zinke, Jessica Storm, Marie-Alice Bondár und Florian Storm gingen für den sächsischen Landeskader an den Start. Als Eröffnung starteten das 3-er Team mit Marie-Alice Bondár, Cira Lange (Dojang Bautzen e.V.) und Magdalena Klemm (TASG Dresden) und erreichten einen richtig starken 2. Platz. In den Paar-Läufen gewannen Jessica Storm und Yannik Bulst (1.Taekwondo Club Chemnitz) eine Silbermedaille. Marie-Alice Bondár und Florian Storm sicherten sich eine Bronzemedaille. In den Einzelläufen starteten alle Sportler zum ersten Mal in einer höheren Leistungsklasse mit anspruchsvolleren Formen. Alle erzielten ein Ergebnis, mit dem man durchaus zufrieden sein kann. In der Länderwertung erreichte Sachsen den 5. Platz.
Medaillenregen bei der 21. offenen Landesmeisterschaft Technik Sachsen (Poomsae)
Am 16.06.2018 starteten Emilia Zinke, Marie-Alice Bondár, Lydia Nitschke sowie Florian und Jessica Storm auf der 21. offenen Sachsenmeisterschaft in Burgstädt.
Mit 6x Gold, 1x Silber und 2x Bronze belegte Freiberg einen sehr starken 6. Platz von insgesamt 17 Vereinen. Im 5er-Team traten Vincent Persch (Taekwondo Zentrum Leipzig), Florian, Jessica, Emilia und Marie an und belegten den 1.Platz. Unser 3er-Team (Jessica, Marie, Emilia) belegte ebenfalls den 1. Platz. Im Paarlauf bis 17 Jahre (LK 2) erkämpften sich Marie und Florian eine Goldmedaille. In den Einzelläufen wurde noch einmal alles gegeben. In der Leistungsklasse weiblich bis 14 Jahre (LK 2) ging der 1. Platz an Jessica und der 3. Platz an Emilia. Florian startete in der Leistungsklasse männlich bis 17 Jahre (LK 2) und gewann Gold. In der Leistungsklasse weiblich bis 17 Jahre (LK 2) sicherte sich Marie eine Silbermedaille. Lydia die zum zweiten Mal an so einer Meisterschaft teilgenommen hatte, erreichte einen richtig starken 3. Platz. Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die uns vorbereitet, unterstützt und begleitet haben.
18. Leipziger Technikturnier in Mölkau/Leipzig
Am 21.04.2018 starteten Lydia Nitschke, Marie-Alice Bondár, Emilia Zinke, Florian und Jessica Storm auf dem 18. Leipziger Technikturnier in Mölkau/Leipzig.
Mit 5x Gold und 3x Silber in den unterschiedlichen Disziplinen konnten wir einen starken 7. Platz von 21 Vereinen erreichen. Im 3er-Team holten sich Jessica, Emilia und Marie eine Goldmedaille.
Im Paarlauf bis 14 Jahre (LK2) sicherten sich Jessica Storm und Yanick Bulst (1. Taekwondo-Club Chemnitz e.V.) den 1. Platz, der 2. Platz ging an Emilia Zinke und Minh Quan Nguyen (SG Nickelhütte Aue e.V.). Marie und Florian erkämpften den 1. Platz im Paarlauf bis 17 Jahre (LK2). In den Einzelwettbewerben gewannen Emilia und Jessica eine Goldmedaille, Marie und Florian eine Silbermedaille. Lydia nahm zum ersten Mal an einem solchen Wettkampf teil und landete letztendlich auf dem etwas undankbaren aber stark erkämpften 4. Platz.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen Trainern, Coaches und natürlich den Eltern, die diesen Tag vorbereitet und begleitet haben!
Zeitungsbericht in der Freien Presse am 12.11.2016
Strahlender Auftritt
Junge Taekwondosportler aus Freiberg haben beim Internationalen Jugendcup fünfmal Edelmetall erkämpft - und damit sogar die Landesauswahl in den Schatten gestellt.
von Steffen Bauer erschienen am 12.11.2016

Vom Internationalen Jugendcup in Eltville am Rhein brachten sie fünf Medaillen mit, darunter drei goldene. "Das ist ein Riesenerfolg für unseren kleinen Verein", strahlt Uhlich. Der Wettkampf hatte den Status einer deutschen Jugendmeisterschaft. Zudem landeten Jessica und Florian Storm, Marie-Alice Bondár und Lucas Küllmann, die bei diesem Technik-Turnier in Hessen am Start waren, in der Mannschaftswertung auf einem 3. Rang unter 28 Vereinen. "Damit war Freiberg sogar besser als Sachsens Landesauswahl", sagt Uhlich schmunzelnd. In der Wertung der neun Landesverbände wurden die jungen Sachsen Vierte. Die Truppe von Landestrainer Jens Großer, zu der auch Sportler aus Leipzig, Dresden, Chemnitz und Bautzen gehörten, ordnete sich hinter Hessen, Bayern und Niedersachsen ein.

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
Florian Storm, Marie-Alice Bondár und Jessica Storm (v.l.)
Foto: Eckardt Mildner
Den vollständigen Artikel können Sie unter nachfolgendem Link einsehen:

Zeitungsbericht in der Freien Presse am 01.08.2015
Freibergs großer Meister
Ralf Uhlich vom Taekwondoverein Freiberg hat den 6. Dan erhalten. Damit ist der Trainer der erste sächsische Großmeister in dieser Kampfsportart.
von Steffen Bauer erschienen am 16.01.2016

Freiberg. Am Anfang war Ralf Uhlich sogar ein klein wenig sauer. Der langjährige Taekwondo-Trainer des Freiberger Vereins "Chon Ji" hatte sich schon zur Prüfung angemeldet, um die Anforderungen für den 6. Dan zu erfüllen. Seit kurzem besitzt der 47-Jährige diesen Meistergrad auch als erster Taekwondo-Sportler in Sachsen, musste dafür aber keinen Finger rühren: Die Deutsche Taekwondo-Union (DTU) verlieh Uhlich den 6. Dan ehrenhalber aufgrund seiner Verdienste als ehrenamtlicher Funktionär...

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
Dirk Küllmann und Ralf Uhlich
Foto: Marcel Schlenkrich
Den vollständigen Artikel können Sie unter nachfolgendem Link einsehen:

3x Bronze beim Internationalen Deutschen Jugend Cup POOMSAE in Wuppertal
Am 07.11.2015 war für unsere jungen Formenläufer der Höhepunkt des Jahres
In Wuppertal fand an diesem Tag der Internationale Jugend Cup POOMSAE der Deutschen Taekwondo Union statt. Für den Landeskader Sachsen starteten auch 3 Freiberger Sportler.

Marie-Alice Bondar, Jessica Storm und Florian Storm zeigten bereits auf sächischer Ebene erfolgreich ihr Können und konnten sich nun mit Sportlern aus den anderen Landesverbänden messen.

Jessica, unsere jüngste Teilnehmerin, hatte mit 18 Gegnern eine der größten Startergruppen. Mit einem herausragenden 3. Platz sicherte sie sich nicht nur eine Medaille, sondern auch ein Ergebnis, mit dem wir wohl alle nicht gerechnet hätten.

Florian hatte mit 10 Startern ein ebenfalls gut besetztes Teilnehmerfeld. Aber auch er konnte die in den intensiven Vorbereitungen dieses Jahr erarbeiteten Leistungen abrufen und erkämpfte sich so die Bronzemedaille.

Obwohl Marie-Alice Bondar über das gesamte Jahr den Großteil ihrer Wettkämpfe dominierte, zeigten sich hier die 6 Gegnerinnen als "harte Brocken". Umso mehr war die Freude groß, als auch sie am Ende mit Platz 3 auf dem Treppchen stand.

Für alle drei war es der erste Start auf einer deutschen Meisterschaft und sie stehen noch am Anfang ihrer Wettkampf-Karriere. Ihre Medaillen sollten an diesem Tag neben 3 Platzierungen für den Verein aus Aue die einzigen für das sächsische Team sein.

Vielen Dank an alle Trainer, an die Coaches, an unseren Landestrainer und natürlich an die Eltern!


Jessica Storm
Florian Storm mit Landestrainer Jens Großer und Nachwuchstrainerin Technik Ngoc Linh Nguyen
Marie-Alice Bondar mit Landestrainer Jens Großer und Anette Großer
Zeitungsbericht in der Freien Presse am 01.08.2015
Bei "Himmel" und "Erde" blickt man wieder nach oben
Die Freiberger Taekwondo-Sportler liegen nach einer Durststrecke wieder auf Kurs. Vor allem der Nachwuchs lässt hoffen.
von Steffen Bauer erschienen am 01.08.2015

Freiberg. Im "Himmel" und auf der "Erde" ist es zuletzt etwas ruhig geworden. Himmel und Erde sind die deutsche Übersetzung des koreanischen Vereinsnamens "Chon Ji", den sich die Freiberger Taekwondo-Sportler gaben, als sie sich 2001 aus einer Filiale des Chemnitzer Taekwondo-Clubs heraus gründeten. Damals hatte die Gruppe stolze 150 Mitglieder, derzeit ist es noch etwas mehr als die Hälfte. "Wir haben in den vergangenen Jahren einige Rückschläge verkraften müssen", sagt Ralf Uhlich.
Der 46-jährige Trainer und Funktionär ist einer der Vorreiter des koreanischen Nationalsports in Sachsen und war Initiator der Vereinsgründung in Freiberg. "Viele Mitglieder sind dann berufsbedingt umgezogen", versucht der "Mann der ersten Stunde" die Fluktuation zu erklären. Zudem werde das sportliche Angebot immer bunter, "und die Interessen der Kinder wechseln viel schneller", sagt der 2.Vorstand von "Chon Ji". 60 Prozent der Vereinsmitglieder sind Kinder, das jüngste ist gerade fünf Jahre alt...

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
besuchen Sie uns:
kontaktieren Sie uns:
Zurück zum Seiteninhalt